Impressum

 

     

Juli 2017

Born to get real

Emotionale Grenzen überwinden

   

Wer sich jetzt in der Ferienzeit nach Ruhe und Entspannung sehnt, sollte nicht zu viel erwarten. Denn im Juli bestimmt der Mond unsere Zeitqualität. Damit bringen die nächsten Wochen sehr viel Bewegung in unser Leben. Gut möglich, dass jetzt einige Themen auftauchen, die uns lästig sind und vor denen wir uns bisher immer gedrückt haben. Denn der Mond fordert uns auf, uns mit unseren Schattenseiten zu beschäftigen - mit unseren verletzten Gefühlen, die wir am liebsten ignorieren würden.

Der Mond steht der Erde am nächsten. Doch sein Einfluss auf unser Bewusstsein wird oft unterschätzt. Dabei spielt er eine wichtige Rolle, wenn es um die Frage geht, wie sicher wir uns in der Welt fühlen. Denn seine Energie sorgt für Harmonie und Stabilität. Der Mond hält nicht nur die Erde und die Meere im Gleichgewicht. Er hilft uns auch, unsere Gefühle in Balance zu bringen, indem er uns mit unseren emotionalen Schwachstellen konfrontiert.

Der Juli ist daher sehr gut geeignet, um Ordnung in das eigene Gefühlsleben zu bringen - zumal mehr als 90 Prozent unserer Entscheidungen, die wir tagtäglich treffen, von unseren Gefühlen gesteuert werden. Wir haben uns so sehr daran gewöhnt, dass viele Menschen ihre Gefühle gar nicht mehr hinterfragen. Sie verlassen sich einfach darauf, dass das, was sie fühlen, stimmt.

Doch dabei übersehen sie, dass unsere Gefühle frühkindliche Konditionierungen sind, die wir aus unserem familiären Umfeld übernommen haben. Und solange wir uns davon leiten lassen, leben wir nicht unser eigenes Leben. Solange leben wir in der Welt unserer Vorfahren. Doch wir sind nicht geboren, um das Leben anderer zu übernehmen. Wir sind geboren, um uns selbst zu verwirklichen. Um uns unsere eigene Realität zu erschaffen.

Dazu brauchen wir jedoch Mut. Denn Konditionierungen sind wie unsichtbare Mauern, die dafür sorgen, dass die bestehenden Spielregeln eingehalten werden. So funktioniert Sozialisation. Wer diese Mauern überwinden will, muss nach dem Grund für seine Gefühle fragen. Warum fühlen wir uns in bestimmten Situationen angegriffen oder missachtet? Oder warum haben wir Angst zu scheitern.

Wenn wir nach dem WARUM fragen, nehmen wir unser Leben selbst in die Hand. Und je mehr Verantwortung wir für unsere Gefühle übernehmen, umso souveräner werden wir. Dann verdrängen wir unsere Schattenseiten nicht, sondern akzeptieren uns so, wie wir sind. Und dann gibt es auch nichts mehr, was uns verletzen kann. Denn wer mit sich im Frieden ist, stört sich nicht daran, was andere über ihn denken. Er lebt sein eigenes Leben. Ich wünsche Ihnen, dass es Ihnen in diesem Monat gelingt, Ihre Schattenseiten anzunehmen und sich damit zu versöhnen.