Impressum

 

     

Dezember 2017

Recreation

Zeit der Selbsterneuerung

   

Der Dezember ist der Monat der Zeitenwende. Hier treffen Vergangenheit und Zukunft aufeinander - bis am 21.12. wieder ein neuer Sonnenzyklus beginnt. Und da unser Geist mit der Sonne verbunden ist, gehen auch wir jetzt durch einen inneren Prozess von Ablösung und geistiger Erneuerung. Dabei entscheidet jedoch jeder selbst, wie tiefgreifend dieser Prozess sein soll.

Dazu kommt, dass in diesem Monat auch noch ein anderer wichtiger kosmischer Wechsel stattfindet. Denn der Saturn verlässt das Haus des Schützen und wandert für die nächsten zwei Jahre in den Steinbock. Damit beginnt jetzt eine sehr spannende Zeitphase für uns, die das Potential zu spürbaren  Veränderungen in unserem Leben hat. Denn mit Saturn im Steinbock geht es um unseren Platz in der Gesellschaft – und damit vor allem um unsere berufliche Identität.

Die Dezemberenergie steht also ganz im Zeichen der geistigen Erneuerung. Und damit geht es um unseren Glauben. Denn wir können uns nur auf etwas Neues einlassen, wenn wir daran glauben, dass es funktioniert. Dass sich unser Leben tatsächlich
verbessert, wenn wir unsere Sichtweise ändern. Ohne diese innere Gewissheit fehlt uns der Mut zur Erneuerung – wie wir gerade bei der neuen Regierungsbildung in Berlin eindrücklich miterleben können.

Doch woher nehmen wir diese innere Gewissheit? Wie schaffen wir es, an etwas zu glauben, was wir noch nicht kennen? Genau das ist das Thema des Schützen – unserer aktuellen Zeitqualität. Und die gibt uns darauf eine eindeutige Antwort. Denn aus kosmischer Sicht können wir uns darauf verlassen, dass sich das Leben auf unserer Erde immer wieder erneuert, solange es die Sonne gibt.

Jetzt geht es darum, diese Gewissheit auch auf unser eigenes Leben zu übertragen. Die Quantenphysik hilft uns dabei. Denn dadurch wissen wir heute, dass alles, was in unserem Universum geschieht, aus Informationen besteht, die sich miteinander vernetzen. Ähnlich wie in der digitalen Welt, nur dass die Informationen hier nicht aus Bits bestehen, sondern aus kreativer lebendiger Energie.

Informationen sind somit der Grundstoff unseres Lebens. Doch in
unserer naturwissenschaftlich geprägten Welt müssen wir uns erst an die Vorstellung gewöhnen, dass unser Bewusstsein unsere Wirklichkeit bestimmt – und nicht umgekehrt. Ich wünsche Ihnen, dass es Ihnen in diesen Wochen gelingt, wieder mehr an die kreative Kraft Ihres Geistes zu glauben.

 

 

 

 

 
   
     
 

ARCHIV